Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Nachhaltigkeit

Jedes Korn zählt, wenn wir 8 Milliarden Menschen ernähren wollen.
Jedes Korn zählt, wenn wir weniger konsumieren und den Planeten retten wollen.
Jedes Korn zählt, wenn wir weniger Ackerfläche und mehr Natur wollen.
Und jedes Korn zählt, wenn Lebensmittel besser schmecken sollen.
Wenn wir jedes Korn upcyceln, anstatt es zu verschwenden, können wir neue, interessante Zutaten herstellen.
So aromatisch, dass man sie den gängigen Optionen vorziehen wird.
So gut, dass sie die Gesundheit der Menschen und des Planeten wiederherstellen können.
Wir sind Agrain. Die “Re-harvest company", bei der jedes Korn zählt.

Das System ist kaputt!

Und es erfordert einen entschiedenen Wandel, um es zu reparieren.

Das Nahrungsmittelsystem und seine dysfunktionale Wertschöpfungskette beschleunigen die Klimakrise. Mehr als 30 % aller Lebensmittel werden nie gegessen. 25 % der weltweiten CO2-Emissionen stammen von Lebensmitteln und der Landwirtschaft. 50% aller Flächen werden für die Herstellung von Lebensmitteln und die Landwirtschaft genutzt - davon allein 33%* für den Anbau von Tierfutter.

Nach Angaben des Global Footprint Network verbrauchen wir derzeit so viel, dass wir 1,75 Planeten pro Jahr benötigen - und das Tempo steigt!

Darüber hinaus werden die Transportwege für Lebensmittel immer länger - Gemüse hat oft bereits 2000 km zurückgelegt, bevor es auf Ihrem Tisch - oder im Müll – landet.

30 % aller Lebensmittel werden verschwendet

Nach Angaben der Vereinten Nationen werden weltweit fast 30 % der landwirtschaftlichen
Nutzfläche für die Erzeugung von Lebensmitteln gebraucht, die letztendlich nie verzehrt werden!

Treber aus der Brauereiindustrie ist eine ungenutzte Ressource reich an Ballaststoffen, Proteinen und Aromen.

Bier ist das am dritthäufigsten konsumierte Getränk der Welt*, allein übertroffen von Wasser
und Tee. Jedes Jahr produzieren und entsorgen Brauereien auf der ganzen Welt mehr als 40 Millionen Tonnen Biertreber, was ihn zu einem der größten Nebenströme der Lebensmittelindustrie macht.

Nachdem die Brauereien die Körner gemälzt und eingemaischt haben, um den Zucker zu extrahieren, verwandeln sich die Körner in eine neue Ressource voller Ballaststoffe, Proteine und Aromen. Wir verschwenden also nicht nur Nährstoffe, sondern verbrauchen dafür auch noch Energie und Land. Das doppelte Problem des Lebensmittelsystems auf den Punkt gebracht.

Wir handeln

Die Welt verlangt nach innovativen Kreislaufprozessen in unseren Nahrungsmittelsystemen.

Anstatt wertvolle Ressourcen zu verschwenden und nur Bruchteile davon zu verwenden, verwandeln wir sie in neue nahrhafte und köstliche Zutaten, die eine breite Palette von Nahrungsmitteln bereichern können.

Das ist Upcycling, und das ist genau das, was wir tun!

Durch das Upcyceln, also die Aufwertung, von Treber machen wir nicht nur hochwertige Zutaten wieder zugänglich, sondern tragen auch zum Erhalt der Biodiversität bei.

Bake the world a better place

Backen Sie nachhaltig und schonen Sie dabei unseren Planeten! Die ernährungsbezogenen Vorteile von Trebermehl sind einfach zu gut, um nicht genutzt zu werden. Mit 20 % Protein, 50 % Ballaststoffen, wenig Kalorien und köstlichen, authentischen Aromen und Farben bieten wir eine neue Zutat mit Starqualitäten für alle Arten von Brot, Backwaren und Snacks an.

Für die Herstellung von 1 kg herkömmlichem Backmehl werden ca. 2 m2 landwirtschaftliche Fläche benötigt. 2 m2, die Sie einsparen, wenn Sie stattdessen 1 kg Trebermehl verwenden.

Jedes Korn zählt

Durch das Upcyceln von Treber für die menschliche Ernährung erhöhen wir die verfügbare Menge an Nahrungsmitteln, ohne mehr Land zu bewirtschaften.

Gleichzeitig enthält jedes Korn Nährstoffe, die der menschlichen Ernährung zugeführt werden, wenn wir die Nebenströme aus der Lebensmittelindustrie verarbeiten.

Globale Entwicklungsziele

Die Vereinten Nationen haben insgesamt 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung definiert, um Armut und Hunger zu beenden, die Menschenrechte aller zu verwirklichen, die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung aller Frauen und Mädchen zu erreichen sowie den nachhaltigen Schutz des Planeten und seiner natürlichen Ressourcen zu gewährleisten.

Diese vier Ziele für nachhaltige Entwicklung sind für Agrain von zentraler Bedeutung.

#1

KEIN HUNGER

#2

NACHHALTIGER KONSUM UND PRODUKTION

#3

MASSNAHMEN ZUM KLIMASCHUTZ

#4

PARTNERSCHAFTEN ZUR ERREICHUNG DER ZIELE